Gesamtansicht
MZAMBA SCHOOL 1
Eastern Cape, Südafrika
2010 / 2011

Das Grasland um die Mündung des Mzamba Rivers liegt im ehemaligen Homeland Transkei, das mit der Demokratisierung Südafrika eingegliedert wurde, aber seitdem nur geringe strukturelle Verbesserungen erfahren hat. Damit gehört die heutige Provinz Eastern Cape weiterhin zu den ärmsten Regionen des Landes.
In Zusammenarbeit mit dem österreichischen Trägerverein "Ithuba" wurde dort eine unabhängige Schule gegründet, die für die Kinder der umgebenden Dörfer ausreichenden Unterrichtsraum und eine bessere schulische Ausbildung sicherstellen wird.

 

Das Klassengebäude für die erste Klasse wurde durch Studenten der TU München in drei Bauphasen errichtet und Anfang 2012 für den Unterricht übergeben. Mit dem Gebäudekonzept wurde durch differenzierte Maßnahmen auf die klimatischen Bedingungen der subtropischen Küste reagiert und gleichzeitig den pädagogischen Vorgaben für erweiterte, ganzheitliche Unterrichtsformen entsprochen. Neben dem Klassenraum wurden gedeckte Veranden und ein zentraler Gartenhof gebaut, um für den Schulbetrieb nutzbare Freibereiche zu schaffen.


Die Ithuba School Mzamba wird in den nächsten Jahren mit den Kindern weiter wachsen und schrittweise Klassengebäude für alle Jahrgangsstufen erhalten. Auf Grundlage des langfristigen Entwicklungsplans wird Bauen für Orange Farm kontinuierlich weitere Gebäude für das Schuldorf errichten.